Impressum

- Risikocontrolling

- Pricing/Trading

- Asset-Liability-Management

            Strategisches ALM
             - Replicating Portfolio

- Marktdaten

Strategisches ALM

Fachthemen

Basierend auf dem best-estimate Ansatz erlaubt das klassische ALM einem Unternehmen seine Zahlungsverpflichtungen mittels seines Anlagevermögens zu einer neutralen Position auszugleichen. Durch Einnahme dieser neutralen Position ist das Unternehmen hinsichtlich seiner Zahlungsverpflichtungen abgesichert. Um jedoch Wachstum oder Shareholder-Value zu gewinnen bzw. zu vermehren, ist das Unternehmen gezwungen, von der strengen Einhaltung der neutralen Position abzuweichen. Strategisches Asset Liabillity Management (SAM) ist ein top-down Ansatz, um die Gesamtziele des Unternehmens zu realisieren.

Benoist & Company unterstützt Unternehmen beim strategischen ALM und hat für diese Zwecke das Softwaretool SAM entwickelt. SAM basiert auf einer multiperiodischen Simulation der langfristigen Firmenentwicklung. Die Ergebnisse der langfristigen Simulation werden genutzt, um die kurzfristige Strategie in Hinsicht auf die langfristigen Unternehmensziele zu optimieren.

Die Unternehmenszielvorgaben werden in einer Zielfunktion formuliert, welche beispielsweise die Gesamterträge der Investitionen des Unternehmens oder die Berücksichtigung von regulativen Beschränkungen misst. Die Eingangsparameter der Zielfunktion werden in einem stochastischen multiperiodischen Firmenmodell berechnet, welches den Unternehmenswert, den Anlagewert, den Wert der Zahlungsverpflichtungen und weitere relevante Kenngrößen simuliert. Durch Auswertung der Zielfunktion, unter Berücksichtigung alternativer langfristiger Unternehmensstrategien, kann ein optimiertes Set von kurzfristigen Anlagestrategien gewonnen werden.

                                                                                         

English    Sitemap

B&Cweiß