Risikocontrolling

             - Marktrisiko
             - Kreditrisiko
             - Operationelles Risiko

- Pricing/Trading

- Asset-Liability-Management

- Marktdaten

Risikocontrolling

Fachthemen

English    Sitemap

B&Cweiß

Impressum

Risikocontrolling ist essentiell zur Erfassung und Bewertung von Risiken in allen Unternehmen, ganz besonders jedoch in der Finanzindustrie.

Die relevanten Komponenten des Risikocontrollingprozesses unterscheiden sich je nach Unternehmensgröße, Geschäftsbereich, Risikoprofil und Deckungsfähigkeit der finanziellen Risiken. Ein Ziel des Risikocontrollings ist es, zu verstehen, wie die individuellen Risiken in einem Unternehmen untereinander korrelieren und wie diese sich zu einem Gesamtrisiko aufsummieren. Zu diesem Zweck muss ein konsistenter Prozess des Risikocontrollings auf jeder Ebene der Institution umgesetzt werden, um das gewünschte Rendite-Risiko-Profil angemessen zu implementieren.

Die Finanzindustrie sieht sich insbesondere mit den Auswirkungen von Markt- und Kreditrisiken konfrontiert. Erstere werden durch die Preisschwankungen von Finanzinstrumenten induziert, wobei sich insbesondere die Zahl der unterschiedlichen Derivate im Markt ständig erhöht. Viele davon erfordern aufwendige Bewertungsmodelle. Benoist & Company deckt diese Themen ebenso ab wie operative Risiken, Liquiditätsrisiko, Regime-Shift- und Event-Risiko.

Erfolg in den Finanzmärkten beruht auf einer geeigneten Modellierung der einzelnen Risikoarten ebenso wie auf deren folgerichtiger Aggregation zu einem Gesamtrisiko.